Download Abitur kompakt Wissen Mathematik by Werner Janka, Gerhard Palme PDF

By Werner Janka, Gerhard Palme

Show description

Read Online or Download Abitur kompakt Wissen Mathematik PDF

Similar german_3 books

Aktives Investmentportfolio-Management : Optimierung von Portfolios aus derivatebasierten dynamischen Investmentstrategien

Christian Ohlms entwickelt eine neue finanzmathematische Lösung, wie komplexe Investmentziele, die die integrale Einbeziehung von Derivaten, derivatebasierter Investmentstrategien und zeitlicher Dynamik in die Investmentportfolio-Optimierung erfordern, intertemporal erreicht werden können. Ein ausführlicher Praxisteil zeigt die Implementierung dieser Lösung in Mathematica.

Grenzüberschreitende Verlustverrechnung in Deutschland und Europa: Eine ökonomische, europa- und verfassungsrechtliche Analyse

Die Besteuerung grenzüberschreitender Unternehmensaktivitäten und die damit zusammenhängenden Hindernisse der Verlustverrechnung zählen zu den zentralen und bislang ungeklärten Fragen des Internationalen Steuerrechts. Durch die Rechtsprechung des EuGH, ausgelöst vor allem durch das Marks & Spencer-Urteil, ergibt sich für die EU-Mitgliedstaaten und gerade auch für Deutschland ein dringender Handlungsbedarf.

Nachrichtentechnik: Eine Einführung für alle Studiengänge

BuchhandelstextDas Buch stellt wichtige und typische Gebiete der modernen Nachrichtentechnik vor. Es richtet sich insbesondere an Studierende der Elektrotechnik und Informatik am Ende des Grundstudiums, die sich einen fundierten Einblick in die Aufgaben und L? sungen der Nachrichtentechnik verschaffen wollen.

Additional resources for Abitur kompakt Wissen Mathematik

Example text

LSTELLENSATZ Ist eine Funktion f auf [a, bJ stetig und gilt f(a) < 0 < f(b) oder f(a) > 0 > f(b ), so besitzt f mindestens eine Nullstelle x 0 E Ja; b[. -+-+-+~-- n Die in b, c und d dargestellten Funktion f, g und h sind jeweils an der Stelle x0 unstetig. XTREMWERTSATZ Ist eine Funktion auf [a; bJ stetig, so ist sie auf [a; bJ beschränkt und besitzt hier ein absolutes Extremum. 155 56 ' Ableitung - Differenzierbarkeit Analysis - Di fferenzialrechnung Analysis - Differenzialrechnung Stetige Fortsetzung BEHEBBARKElT VON Funktion f heißt stetige Fortsetzung einer Funktion f auf eine Stelle x0 , wennfeine Fortsetzung (vgl.

6 n · (1 + 2 + ... + n) + 9 · (1 + 4 + ... + n2) ) (n3 + 6 n. n(n + 1) + 9 . ,I Wichtiger ist aber, dass man mit Hilfe des Mittelwertsatzes (vgl. Seite 88) den folgenden Satz beweisen kann: lim 4 Ergebnis: Hx2 dx = 1 5t Wie man an diesem Beispiel sieht, kann die Berechnung bestimmter Integrale nach der Streifenmethode recht mühsam sein. Erfreulicherweise geht es auch einfacher; dazu ist zunächst jedoch noch etwas Theorie erforderlich. Hauptsatz der Differential - und Integralrechnung (HDI): X ddx ff (t) d t = f(x) • (für f stetig) In Worten heißt dies, dass jede IntegralfunktionFeiner stetigen Integrandenfunktion fdifferenzierbar ist und dass ihre Ableitung F' gleich der Integrandenfunktion f ist.

3 + 1 + C = -1; C = -1-2 = -3 Ergebnis: H (x) = \ x2 + 1 - 3 Unbestimmtes Integral BEGRIFF DES UNBESTIMMTEN INTEGR L Unter dem unbestimmten Integral ff(x)d x einer Funktion fversteht man die Menge ihrer Stammfunktionen: ff(x) dx = {F IF'(x) = f(x)} . ) GRUNDINTEGRALE Aus den bisher bekannten Ableitungsregeln (vgl. Seiten 64 und 91) ergeben sich folgende Grundintegrale: f(x) ft(x)d x xn _ 1_ , xn•1 + c n+1 sinx -cosx + c COSX sin x + c _ 1_ für nE IR \{- 1] Bestimmtes Integral REIFENMETHODE Ausgangspunkt für die Definition des bestimmten Integrals ist das Problem, den Inhalt der Fläche zwischen der x-Achse und dem Graphen einer auf[a; b) definierten Funktion fzu bestimmen.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 15 votes